Jetzt Stromkosten reduzieren
Mit einem Klick zum günstigsten Anbieter
Gaspreisvergleich
  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Ökostrom Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie
Vergleichen Sie jetzt kostenlos
kWh
5000 kWh 12000 kWh 18000 kWh 35000 kWh

Über 800 Gasanbierter im Vergleich

Gaspreisvergleich – Kostenlos Gaspreise vergleichen

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Gaspreise vergleichen unserer Besucher:

Filter:AlleOffenGelöstGeschlossenUnbeantwortet
Beantwortetusspilok fragte 11 Monaten ago • 
763 views15 answers0 votes
BeantwortetHeyese fragte 1 Jahr ago • 
855 views14 answers0 votes
BeantwortetCaughts74 fragte 1 Jahr ago • 
981 views17 answers0 votes
BeantwortetDrithad fragte 1 Jahr ago • 
845 views14 answers0 votes
BeantwortetLiging1972 fragte 1 Jahr ago • 
1034 views17 answers0 votes

Gaspreisvergleich mit nur wenigen EingabenDer enorme Wettbewerb auf dem privaten Gasmarkt eröffnet naturgemäß auch Einsparmöglichkeiten, die Sie mit einem fundierten Gaspreisvergleich effektiv für sich ausnutzen können: Mehr als 900 Gaslieferanten kämpfen mittlerweile in Deutschland um die Gunst der Verbraucher – daraus resultieren über 7.000 Gastarife, die es zu analysieren gilt. Nicht jeder Gasversorger ist überregional tätig, aber die Konkurrenz ist für die Grundversorger drastisch gestiegen: Nutzen Sie unsern Gas Preisvergleich, um sich schnell und unkompliziert einen Überblick zu den aktuellen Angeboten zu verschaffen.

Gaspreise vergleichen – Wettbewerb intelligent ausnutzen

Auch wenn der Erdgas Preisvergleich über fünf Jahre im Verhältnis zum Rohöl weniger volatil war, sind doch erhebliche Bewegungen festzustellen: Mussten Anfang 2014 noch mehr als 6 US-Dollar je mmBtu (Mio. British Thermal Unit) bezahlt werden, notierte der Preis für Erdgas seit Anfang 2015 unter 3 US-Dollar und seit 2016 sogar weit unter 2 US-Dollar je mmBtu (Mio. British Thermal Unit) – Auswirkungen auf die Tarife der Gasversorger hatte diese globale Entwicklung jedoch nur bedingt. Der durchschnittliche Gaspreisvergleich für Grundversorger und andere Gasanbieter zeigt, dass die Preisentwicklung für die Verbraucher der aus dem Erdgas Preisvergleich weit hinterherhinkt:

DatumGrundversorgerPreis bei TarifwechselPreis bei Lieferantenwechsel
01.04.20126,95 ct/kWh6,58 ct/kWh6,48 ct/kWh
01.04.20137,09 ct/kWh6,69 ct/kWh6,60 ct/kWh
01.04.20147,20 ct/kWh6,77 ct/kWh6,39 ct/kWh
01.04.20157,11 ct/kWh6,68 ct/kWh6,12 ct/kWh

Schon dieser Ausschnitt aus dem durchschnittlichen Gaspreisvergleich lässt zwei Schlüsse zu: Zum einen werden die großen Preisschwankungen beim Erdgas zur bedingt weitergegeben, was nicht zuletzt an den langfristigen Lieferverträgen liegt – aber natürlich auch am Gasversorger selbst. Zum anderen klafft die Preisdifferenz zwischen Grundversorger und alternativem Gasversorger immer weiter auf: Waren es im Jahr 2012 nur 47 Cent pro Kilowattstunde, betrug der durchschnittliche Preisunterschied im Jahr 2015 bereits 0,99 Cent pro Kilowattstunde – das Einsparpotenzial für Kunden der Grundversorger wird also immer größer.

Die Fakten:

Der Vergleich nutzt die Einheit Kilowattstunde, auch wenn der Verbrauch in Kubikmeter gezählt wird. Die Umrechnung erfolgt durch die Multiplikation der Kubikmeter mit dem Brennwert und der Zustandszahl. Der Brennwert variiert zwischen 8 und 12,5. Sollten Ihnen diese Berechnungsgrößen, die sich jährlich verändern können und die Sie auf Ihrer Jahresabrechnung finden, nicht bekannt sein, multiplizieren Sie den Verbrauch mit 10 als Durchschnittswert.

Steigende Zahl der Gasversorger – Gaspreisvergleich immer wichtiger

Gasleitung der GasversorgerSeit der Öffnung des deutschen Energiemarktes hat sich die Anzahl der Gasversorger weit über die der Grundversorger hinaus drastisch erhöht, nicht zuletzt die großen Unternehmen machen sich mit eigenen Tochtergesellschaften selbst Konkurrenz: Mit speziell auf die unterschiedlichen Zielgruppen zugeschnittenen Tarifen decken sie die gesamte Bandbreite an Kundenbedürfnissen ab. Diese Vorgehensweise ist notwendig geworden, seitdem unabhängige Gaslieferanten die etablierten Konzerne unter Druck setzen: Sie werden im Gaspreis Vergleich eine ganze Reihe von Angeboten finden, die weit unter dem Niveau der Verbundunternehmen liegen. Erst ein solches Instrument wie der Gasvergleich machte es möglich, die teilweise komplexen Tarife effektiv zu analysieren. Dabei geht es nicht nur darum, die reinen Gaspreise zu vergleichen, sondern vor allem auch die vertraglichen Regelungen und Fallstricke transparent offenzulegen.

Wichtige Themen, wie beispielsweise die optimale Vertragslaufzeit oder Umfang und Dauer einer Preisgarantie, konnten ohne fundierten Gas Preisvergleich überhaupt nicht die Aufmerksamkeit erfahren, die für eine durchdachte Entscheidung notwendig ist. Es sind doch die kleinen Details, die unter dem Strich den Ausschlag geben:

  • Gilt die Preisgarantie beispielsweise für den gesamten Gaspreis oder nur für den Teil, den der Gasversorger beeinflussen kann?
  • Wie lange binden Sie sich mit einem Vertrag und welche Dauer vereinbaren Sie automatisch, sollten Sie nicht kündigen?
  • Welche Kündigungsfristen haben Sie für einen Gasanbieter Wechsel zu beachten
  • Sind die Konditionen an einen bestimmten Gasverbrauch gebunden?
  • Können Sie eine Wechselprämie oder einen Sofortbonus erwarten, wenn Sie sich für einen andere Gasversorger entscheiden?
  • Welche Zahlweise eröffnet Ihnen größtmögliche Flexibilität, aber auch Sicherheit

Es gibt also im Vorfeld viele Fragen zu beantworten, um sich für den richtigen Gasversorger zu entscheiden. Bei uns können Sie Ihre Vorgaben Punkt für Punkt so modifizieren, dass die Ergebnisse optimal zu Ihrem Jahresverbrauch und zu Ihren Ansprüchen passen. Wir erläutern Ihnen die Relevanz der einzelnen Kriterien, geben Ihnen zahlreiche Tipps und Hinweise und vor allem einen Überblick zu den Kundenbewertungen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können.

Gaspreisvergleich – einfach zu bedienen, schnell zu starten

Um unseren Gaspreisvergleich zu starten, sind nur zwei Eingaben notwendig:

  • Ihre Postleitzahl und bei Bedarf der Wohnort sowie
  • Ihr zu erwartender Jahresverbrauch.

Haben Sie diesen nicht zur Hand, können Sie sich an den Richtwerten, die sich auf die Wohnfläche beziehen, orientieren:

Wohnfläche / Gebäude in QuadratmeternJahresverbrauch in kWh
Wohnung 30 qm4.000 kWh
Wohnung 50 qm7.000 kWh
Wohnung 100 qm14.000 kWh
Reihenhaus20.000 kWh
Einfamilienhaus30.000 kWh

Beachten Sie bitte, dass es sich hierbei nur um Richtwerte handelt. Der konkrete Jahresverbrauch hängt natürlich davon ab, ob Sie sowohl für die Heizung als auch die Warmwasseraufbereitung Gas verwenden und wie alt und effizient die Anlage insgesamt ist. Darüber hinaus variiert der Gasverbrauch zu einem gewissen Teil auch in Abhängigkeit von der Anzahl der in Ihrem Haushalt lebenden Personen. Je konkreter Sie Ihren durchschnittlichen Gasverbrauch eingeben können, desto genauer kann das Ergebnis ausfallen.

Die Fakten:

Gasanbieter Vergleich und Kosten senkenDie Gastarife beziehen sich auf einen bestimmten Gasverbrauch: Weichen die realistischen Verbrauchsdaten zu weit von Ihren Vorgaben ab, können falsche Tarife vorgeschlagen werden. Nutzen Sie im besten die Jahresabrechnung der letzten Jahre zur Prognose und berücksichtigen Sie dabei eventuelle Veränderungen an der Heizung oder in Ihrem Lebensumfeld.

Schon beim Start können Sie erkennen, dass der Gaspreisvergleich eine enorme Anzahl an in Frage kommenden Tarifen der in Ihrem Gebiet aktiven Gasversorger inklusive der Grundversorger analysiert – ohne einen solchen Gaspreisrechner wäre diese Auswertung überhaupt nicht möglich. Sie erhalten bereits an dieser Stelle eine Ergebnisliste, die die aktuellen Angebote dem Preis nach sortiert anzeigt. Allerdings stehen Ihnen nun weitere Filter zur Verfügung, um die Ergebnisse auf Ihren Bedarf zuzuschneiden:

Pakettarife

Hierbei handelt es sich um feste kWh-Kontingente, für die Sie sich von vornherein binden. Das bringt zwar eventuell einen Preisvorteil ein, ist aber auch mit Risiken verbunden: Verbrauchen Sie weniger, bezahlen Sie trotzdem das gesamte Kontingent. Verbrauchen Sie jedoch mehr, müssen Sie mit höheren Preisen für den Mehrverbrauch rechnen. Diese Pakettarife empfehlen sich nur, wenn Sie den Gasverbrauch relativ sicher vorhersehen können. Wählen Sie dies Option, werden die Pakettarife in den Gasanbieter Vergleich einbezogen.

Biogas- und Klimatarife

Mit dieser Option können Sie die Auswahl auf Biogas- und Klimatarife begrenzen: Es werden im Gaspreisvergleich also nur die Tarife herangezogen, die zumindest einen Anteil an Biogas enthalten oder durch die Förderung von speziellen Projekte zur Reduzierung der Kohlendioxid-Emission einen Ausgleich der durch die Verbrennung des Gases verursachten Emission schaffen. Diese Tarife sind ohne die Begrenzung ohnehin im Gaspreisvergleich enthalten und speziell ausgewiesen.

Einmalige Boni einrechnen

Jahresrechnung für Gas, Strom und HeizungDie unterschiedlichen Wechselprämien, die die Gasversorger ihren Neukunden zukommen lassen, werden bei der Auswahl dieser Option genau untersucht: Führen sie zu einer Reduzierung der Gaskosten im ersten Vertragsjahr, beispielsweise als Sofortbonus, werden sie auch berücksichtigt. Alle anders formulierten Bonifikationen können nämlich bei einem Wechsel nach einem Jahr verloren gehen. Wir empfehlen, die Option zu wählen – Sie erhalten so einen optimalen Überblick zum reellen Einsparpotenzial.

Tarife mit Preisgarantie

Diese Option sollten Sie in jedem Fall nutzen, um sich Tarife anzeigen zu lassen, die mit einer Preisgarantie für Sicherheit sorgen: Für den vereinbarten Zeitraum verpflichtet sich der Gasversorger, die aktuellen Konditionen zu fixieren – allerdings in unterschiedlichem Umfang. Nutzen Sie die Details, die wir Ihnen anzeigen, um sich ein klares Bild zu verschaffen: Einige Anbieter räumen die Preisgarantie für den Gesamtpreis ein, andere nur für bestimmte Preisbestandteile. So bleibt immer noch das Risiko, dass beispielsweise die Anhebung von Steuern zu einem höheren Gaspreis führen könnte.

Weitere Vertragskriterien festlegen

Sie können darüber hinaus im Gaspreisvergleich einige wichtige Kriterien für Ihren neuen Vertrag vorgeben. Dazu zählen beispielsweise die Vertragslaufzeit, die Kündigungsfrist und die Dauer der automatischen Verlängerung: Bei der Entscheidung sollten Sie sich davon leiten lassen, wie Sie die Sicherheit gebundener Preise mit einer größtmöglichen Flexibilität vereinbaren können. Aus unserer Sicht stellt eine Laufzeit von 12 Monaten mit einer Kündigungsfrist von maximal sechs Wochen einen guten Kompromiss dar. Für den Fall, dass Sie die Kündigung verpassen sollten, verlängert sich Ihr Vertrag automatisch – um welche Frist, das können Sie individuell festlegen. Die Dauer der Preisgarantie sollte wiederum mit der Vertragslaufzeit korrespondieren, um ein optimales Tarifpaket zu erhalten.

Weitere Kriterien befassen sich mit der Zahlweise: Die zur Auswahl stehende Vorkasse, bei der Sie beispielsweise für ein halbes oder ein ganzes Jahr in Vorlage gehen, eröffnet Ihnen naturgemäß ein zusätzliches Einsparpotenzial. Schließlich kann der Gasversorger von vornherein mit Ihrer Zahlung rechnen. Allerdings sollten Sie in dieser Frage auf Nummer Sicher gehen: Sollte der Lieferant nämlich in finanzielle Schieflage geraten, müssen Sie Ihre Vorauszahlung im Ernstfall abschreiben. Wir empfehlen die monatliche Zahlweise, um nicht nur die Kosten gleichmäßig zu verteilen, sondern auch maximale Sicherheit zu genießen.

Einige Gasversorger in unserem Gaspreisvergleich nutzen eine im Vorfeld zu hinterlegende Kaution, um auch Kunden mit schlechter Bonität mit Gas beliefern zu können. In der Regel führen die Anbieter – außer die Grundversorger – nämlich eine Bonitätsprüfung durch, bevor sie überhaupt Ihren Antrag auf Gaslieferung annehmen. Sollte es negative Einträge in der SCHUFA geben, kann der Gasanbieter-Wechsel problematisch werden. Mit den speziellen Kautions-Tarifen eröffnet sich eine Alternative.

Gaspreisvergleich intelligent einsetzen – Gaskosten nachhaltig senken

Heizkörper - Heizkosten senkenMit der Eingabe Ihres aktuellen Versorgers haben Sie alle Voraussetzungen erfüllt, um mit dem Gaspreisvergleich nun einen optimalen Überblick zum aktuellen Angebot in Ihrem Liefergebiet zu erhalten. Die Ergebnisliste zeigt Ihnen bereits auf einen Blick, welcher Gasversorger Ihnen welche Konditionen bietet, wie viel Sie im ersten Jahr effektiv einsparen können und welche Besonderheiten beim jeweiligen Angebot zu beachten sind. Weitere Informationen, die Sie unter den einzelnen Buttons finden, befassen sich mit der Tarifkalkulation, der Berechnung der Kosten für das erste Vertragsjahr und natürlich dem Anbieter selbst. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen im Gastarifvergleich, welche Erfahrungen andere Verbraucher bereits mit dem Gasversorger und vor allem beim Wechsel gemacht haben. Mit Sicherheit ist es interessant für Sie, ob der Anbieter seine Leistungsversprechen auch wirklich einhält.

Es ist also wirklich nicht mit viel Aufwand verbunden, einen günstigen Gasanbieter zu finden. Setzen Sie Ihre Prioritäten so, wie es am besten zu Ihren persönlichen Ansprüchen passt, und nutzen Sie unseren Gaspreisvergleich konsequent für einen Wechsel – auch dabei unterstützen Sie unsere optimierten Abläufe perfekt. Nutzen Sie den Wettbewerb der Gasversorger intelligent für sich aus, unser Gaspreisvergleich liefert Ihnen dazu die notwendigen Hilfsmittel.

Quelle: Statista

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Stimmen, 4,44 von 5)
Loading...