Jetzt Stromkosten reduzieren
Mit einem Klick zum günstigsten Anbieter
Strompreisvergleich
  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Ökostrom Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie
Vergleichen Sie jetzt kostenlos
kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Stromanbierter im Vergleich

Aktuelle Beiträge aus unserem Strom-Forum
Hier sehen Sie die 5 aktuellsten Beiträge aus unserem Strom-Forum. Unsere Leser geben Ihnen wertvolle Tipps rund um das Thema Strom.
Autor
Antworten
Zugriffe
Letzter Beitrag
Christina Chrisi
13
499
27.02.2017, 22:32
tobi
13
411
22.02.2017, 17:09
ToB
13
509
15.02.2017, 14:26
Maxl
13
559
07.02.2017, 20:57
max78
13
392
29.01.2017, 14:08

Stromvergleich 2016 – Strom Anbieter im Vergleich

Stromvergleich - online Tarife vergleichenSeit geraumer Zeit bewegen sich die Energiepreise auf einem extrem niedrigen Niveau, sowohl Öl als auch der Preis an der Strombörse sind so günstig wie seit Jahren nicht mehr – und trotzdem steigen die Strompreise für den Verbraucher kontinuierlich. Der Grund ist nicht zuletzt in den Abgaben, Umlagen und Steuern zu finden, aber die extremen Preisrückgänge an den Märkten wurden und werden nur teilweise an Sie als Verbraucher weitergegeben. Schon aus diesem Grund ist es wichtig, den Stromvergleich regelmäßig zu nutzen – verschaffen Sie sich einen Überblick und damit eine optimale Ausgangsbasis für Ihre Entscheidung.

Steigende Strompreise – Stromtarife vergleichen immer wichtiger

Die Diskrepanz könnte nicht größer sein: Sowohl die niedrigen Ölpreise als auch die Preise für den an der Börse gehandelten Strom sind extrem niedrig – allein Sie als Verbraucher haben nur bedingt etwas davon: Für Benzin zahlen Sie trotz der rekordverdächtigen Tiefststände beim Rohöl immer noch relativ viel. Vergleichen Sie die Benzinpreise über einen längeren Zeitraum, werden Sie feststellen, dass Sie zu dem Zeitpunkt, als Öl deutlich über 130 US-Dollar für das Barrel gekostet hat, nicht gravierend mehr an den Tankstellen gezahlt haben – allerdings kostet heute das Fass Öl nicht einmal 40 US-Dollar. Ebenso passen die Stromanbieter ihre Stromtarife regelmäßig an, obwohl eine Megawattstunde an der Strombörse für 30 Euro zu beziehen ist – das sind gerade 3 Cent für die Kilowattstunde. Natürlich werden die Kosten für die Netznutzung aufgeschlagen und darüber hinaus Steuern und Abgaben – trotzdem ist die Preisentwicklung kaum nachzuvollziehen. Umso wichtiger ist es also, dass Sie mit unserem Stromvergleich zumindest teilweise für einen Ausgleich sorgen.

Bezeichnend ist auch die Tatsache, dass wir aktuell knapp 1.200 Stromanbieter am deutschen Markt verzeichnen: Sowohl die Stadtwerke als auch die großen Stromkonzerne betreiben eigene Tochtergesellschaften, die ihr Angebot auf unterschiedliche Zielgruppen zuschneiden. Das bedeutet auch, dass sie jeweils Stromtarife für unterschiedliche Strompreise kalkulieren – damit wird der Markt immer unübersichtlicher, der Strom Preisvergleich immer schwieriger. Die Bedeutung der Stromvergleiche nimmt also in dem Maße zu, wie die Zahl der Stromanbieter wächst: Nutzen Sie die Transparenz, die Ihnen ein fundierter Stromanbieter Vergleich verschafft, und wechseln Sie ganz einfach den Stromanbieter, wenn Ihr aktueller zu teuer ist – Sie haben die Wahl.

Quelle: Statista

 

Strompreisvergleich – mit wenigen Eingaben zum Ergebnis

Stromanbieter Vergleich: In neuen Tarif wechselnFür einen effektiven Stromtarifvergleich haben Sie nur wenige Schritte zu erledigen: Sie geben einfach Ihre Postleitzahl sowie Ihren Verbrauch ein und schon analysiert unser Rechner die aktuellen Angebote und zeigt Ihnen einen kompletten Stromkosten Vergleich inklusive aller Vertragsbedingungen und Besonderheiten an. Je genauer Sie die Informationen auf Ihren konkreten Bedarf zuschneiden, desto exakter kann das Ergebnis ausfallen – Abweichungen können Sie unter dem Strich Geld kosten, denn die Stromtarife beziehen sich immer auf bestimmte Verbrauchsmengen. Wir geben Ihnen dazu wichtige Hinweise, die Sie Schritt für Schritt nachvollziehen können.

Stromkostenvergleiche schaffen Transparenz

Bei der Anzahl von fast 1.200 Stromanbietern, die jeweils unterschiedliche Tarife auf den Markt bringen, ist ein Stromvergleich ohne ein solches Hilfsmittel schier unmöglich: In den meisten Liefergebieten sind mehr als 100 Stromanbieter aktiv und kämpfen mit den unterschiedlichsten Vorgehensweisen um Ihre Gunst: Ob es sich um wirklich günstigen Strom handelt oder um Mogelpackungen, die sich erst bei einer detaillierten Untersuchung offenbaren, gehen wir den Vertragsbedingungen und Konditionen auf den Grund. Sie können in aller Ruhe die Tarif- und Preisdetails, aber vor allem auch die Berechnung der Kosten für das erste Vertragsjahr einsehen. Wollen Sie die Angebote einiger Stromanbieter näher untersuchen, stellen Sie sich diese direkt gegenüber. Klicken Sie dazu die Kandidaten im Kästchen links an, wird im Stromvergleich eine weitere Ansicht geöffnet: Sie können nun die Details Punkt für Punkt einer Analyse unterziehen. So erkennen Sie schnell die Unterschiede beim Grundpreis, aber auch beim Arbeitspreis und den vertraglichen Regelungen.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, um sich über die optimale Tarif-Variante klar zu werden: Verbrauchen Sie relativ wenig, können Sie einen günstigen Stromanbieter mit einem niedrigen Grund- und etwas höheren Arbeitspreis wählen. Bei einem intensiveren Verbrauchsverhalten empfehlen wir höhere Grundpreise, wenn dadurch der Arbeitspreis günstiger ausfällt. Zur Orientierung geben wir Ihnen die durchschnittlichen Verbrauchsmengen pro Jahr entsprechend der unterschiedlichen Verbrauchsintensität an:

Anzahl der Personenschwacher Verbrauchmittlerer Verbrauchstarker Verbrauch
Single1600 kWh2000 kWh2400 kWh
2 Personen2800 kWh3500 kWh4200 kWh
3 Personen3400 kWh4200 kWh5200 kWh
4 Personen4000 kWh5000 kWh6000 kWh
5 Personen4600 kWh5800 kWh6900 kWh
6 Personen5200 kWh6500 kWh7800 kWh

Einen wichtigen Anhaltspunkt für eine realistische Verbrauchsmenge liefern Ihnen die bisherigen Jahresabrechnungen, wenn sich die Voraussetzungen nicht verändert haben: Bei der Prognose spielt beispielsweise eine Rolle, ob sich die Anzahl der in Ihrem Haushalt lebenden Personen im kommenden Jahr verändern wird oder ob Sie vorhaben, Haushaltsgeräte auszutauschen. Insbesondere die modernen Geräte mit hoher Energieeffizienz können den Stromverbrauch so reduzieren, dass die Vorgaben für den Stromvergleich angepasst werden sollten.

Umweltschutz und Ökostrom Vergleich – das passt perfekt zusammen

Umweltschutz durch Photovoltaik-AnlagenLegen Sie großen Wert darauf, nur Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen und mit einem Teil der Strompreise einen Beitrag zur Förderung zu leisten, dann wählen Sie im Strompreisvergleich einen nachhaltigen Ökostromtarif aus. Wir geben Ihnen alle Informationen zu den einzelnen Angeboten an die Hand: Nicht mit jedem Tarif für Ökostrom leisten Sie nämlich wirklich einen aktiven Beitrag für den Umweltschutz, hier gibt es gravierende Unterschiede. Beziehen die einen Stromanbieter lediglich grünen Strom von der Strombörse und nutzen für den Verkauf als Ökostrom die Herkunftszertifikate, unterstützen andere den Ausbau der erneuerbaren Energien ganz konkret. Die Stromtarife sind dadurch im Stromvergleich vielleicht etwas höher, allerdings wird auch ein Teil des Betrages in neue Anlagen oder den Ausbau bestehender investiert. Sie finden ebenfalls Informationen zur Herkunft des Stroms: In einigen Fällen stammt er zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien, in anderen nur zu einem Teil. Es liegt also an Ihnen, eine nachhaltige Entscheidung zu treffen – die Stromanbieter müssen sich dem Verbraucherverhalten über kurz oder lang beugen.

Ihrer Haushaltskasse zuliebe – Stromkostenvergleiche für den Wechsel nutzen

Ersparnis bei der StromrechnungIm Stromvergleich finden Sie die Wechselprämien, die die Stromanbieter in teilweise erheblicher Höhe ausschütten, explizit aufgeführt und erläutert. Wir legen hier Wert darauf, dass nur die Bonifikationen und Rabatte, die sich für Sie im ersten Vertragsjahr bemerkbar machen, in die Kalkulation einbezogen werden. Einige Stromanbieter deklarieren diese Prämie als Treue-Bonus, der an eine bestimmte Laufzeit gebunden ist – schon aus diesem Grund untersuchen wir die jeweiligen Offerten genau. Sie müssen hier auch keine Bedenken haben, ordnen Sie diese Wechselprämien als das ein, was sie unter dem Strich sind: Werbekosten.

Investieren andere Unternehmen enorme Summen, um Sie mit beeindruckenden TV-Spots zum Kauf bestimmter Produkte zu animieren, werden im Strommarkt die Kunden eben mit einer Prämie begrüßt. Aus unserer Sicht ist das für die Verbraucher deutlich vorteilhafter, Ausgaben für Werbung sind in der Wirtschaft ganz normal – so haben Sie wenigstens direkt etwas davon. Da wir immer die reellen Werbeprämien einrechnen, gehen Sie überhaupt kein Risiko ein: Sie können durchaus jährlich den Stromanbieter wechseln – und immer wieder einen Neukundenbonus in Anspruch nehmen.

Für den Wechsel finden Sie bei uns alle wichtigen Informationen – wir führen Sie Schritt für Schritt durch das Procedere. Mit der Eingabe aller relevanten Informationen und persönlichen Daten haben Sie bereits alles erledigt. Der Wechsel-Service wird vom neuen Stromanbieter übernommen:

  • Er nimmt Kontakt zu Ihrem bisherigen Versorger auf und stimmt den regulären Wechseltermin ab.
  • Er spricht die Kündigung verbindlich aus.
  • Er regelt den Wechsel mit dem zuständigen Netzbetreiber.
  • Sie erhalten die Vertragsunterlagen und die Vollmacht zur Unterschrift zugeschickt.
  • Mit der Zählerablesung zum Wechseltermin ist die Prozedur abgeschlossen.

Die straffen Prozesse sind so optimiert, dass Sie keinerlei Risiken eingehen: Sollte der Vertrag aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zustande kommen, verbleiben Sie bei Ihrem bisherigen Stromanbieter. Selbst wenn es eine zeitliche Differenz zwischen der Aufhebung des einen und dem Beginn des neuen Liefervertrages geben sollte, was in der Regel nur bei einem kurzfristigen Wechsel nach einer Preiserhöhung vorkommen kann, springt für die Zwischenzeit Ihr Grundversorger ein. Das ist zwar etwas lästig, wirft aber keine Probleme auf: Die Stromtarife der Grundversorger sind mit so kurzen Kündigungsfristen ausgestattet, dass Sie ihren geplanten Wechsel schnellstmöglich realisieren können.

Stromkosten doppelt senken – Strompreise vergleichen und Strom sparen

Stromkosten bei teuren Strompreisen senkenDie effektivste Methode, um die Haushaltskasse bei den Stromkosten zu entlasten, ist natürlich das Stromsparen: Je bewusster Sie beim Verbrauch agieren, desto größer ist das Einsparpotenzial. Schon der Wechsel auf sparsame Haushaltsgeräte und Leuchtmittel, aber eben auch die vielen kleinen Handgriffe können sich unter dem Strich enorm auswirken. Wäsche muss nicht immer elektrisch getrocknet, Lampen können beim Verlassen des Raumes ausgeschaltet und der Kühlschrank mit etwas Umsicht entlastet werden. Es gibt viele Ansätze, die den persönlichen Stromverbrauch deutlich reduzieren, ohne die Lebensqualität spürbar einzuschränken. Auch wenn Sie in unserem Stromvergleich bereits die Kosten senken, möchten wir Sie ausdrücklich ermuntern, auch Ihren Verbrauch auf den Prüfstand zu stellen: Sie sparen nochmals und leisten damit einen wirklich wertvollen Beitrag für den sorgsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen und für den Umweltschutz.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Stimmen, 4,55 von 5)
Loading...