Jetzt Stromkosten reduzieren
Mit einem Klick zum günstigsten Anbieter
Strompreisvergleich
  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Ökostrom Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie
Vergleichen Sie jetzt kostenlos
kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Stromanbierter im Vergleich

Aktuelle Beiträge aus unserem Strom-Forum
Hier sehen Sie die 5 aktuellsten Beiträge aus unserem Strom-Forum. Unsere Leser geben Ihnen wertvolle Tipps rund um das Thema Strom.
Autor
Antworten
Zugriffe
Letzter Beitrag
emmerich_hahn
9
444
25.02.2017, 11:58
Robert
9
463
19.02.2017, 14:17
Betty1979
9
346
10.02.2017, 21:56
Halogen
9
386
29.01.2017, 20:17
Rommelsberger
9
302
25.01.2017, 21:08

Günstiger Strom – Strom günstig beziehen – Jetzt Anbieter vergleichen!

Günstiger Strom am TarifzählerDie Liberalisierung des Strommarktes war 1998 der Startschuss – ein fundierter Stromvergleich ist das passende Instrument: Günstiger Strom ist für jeden Verbraucher in wenigen Schritten zu ordern. Selbst die steigenden Strompreise, deren Aufwärtstrend nur in den letzten beiden Jahren kurz Pause machte, können Sie effektiv auffangen: Die wachsende Anzahl der Stromversorger, die jeweils mehrere Stromtarife auf den Markt bringen, sorgt für einen stärkeren Wettbewerb, den Sie clever für sich ausnutzen können. Sie haben nicht viel Aufwand vor sich – es ist doch ein lohnendes Ziel.

Stromversorger einfach wechseln – günstig Strom beziehen

Angesichts der Vielfalt und der Komplexität der Stromtarife sowie der steigenden Strompreise ist es verwunderlich, dass fast 47 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage von Statista (2015) angaben, den Anbieter nicht wechseln zu wollen. Dabei nutzt ein Großteil der deutschen Haushalte nach wie vor Tarife der Grundversorgung, die ohnehin deutlich über den Konditionen günstiger Energieversorger liegen. Im Gegensatz zu diesen müssen die Grundversorger, zu denen meist die regionalen Stadtwerke oder die großen Verbundunternehmen zählen, jeden Liefervertrag erfüllen – so lange die vereinbarten Zahlungen geleistet werden. Können die anderen Energieversorger das Risiko eines Zahlungsausfalls von vornherein mit einer Bonitätsprüfung und damit Selektion minimieren, müssen die Grundversorger, wie der Name schon sagt, die Stromlieferung gewährleisten. Sie dürfen erst einen Vertrag kündigen, wenn die Rückstände mehr als 100 Euro betragen und die Einstellung der Versorgung rechtzeitig schriftlich angekündigt wurde.

Mit außerordentlich kurzen Kündigungsfristen, nämlich zwei Wochen, räumen die Grundversorger darüber hinaus eine überdurchschnittliche Flexibilität ein: Wollen Sie also diesen Stromanbieter wechseln, können Sie ganz unbesorgt den Stromrechner benutzen, einen geeigneten Kandidaten auswählen und sofort aus dem Strompreisvergleich heraus alle notwendigen Schritte zum Wechsel veranlassen. Günstig Strom zu beziehen liegt also ganz nahe, das Einsparpotenzial ist erheblich: Insbesondere im Vergleich zu den Grundversorgern können Sie Ihre Strompreisvergleich – wir zeigen Ihnen ausführlich, wie Sie den Preisvergleich intelligent für sich ausnutzen.

Günstiger Strom – Sie haben nur einige Schritte vor sich

Billiger StromDabei nehmen wir Ihnen einen ganzen Berg Arbeit ab: Wollen Sie den Preisvergleich manuell bewerkstelligen, müssten Sie zunächst recherchieren, welcher Energieversorger in Ihrer Region überhaupt aktiv ist – bei rund 1.200 bundesweit ist dies schon ein aussichtsloses Unterfangen. Im nächsten Schritt ginge es darum, die passenden Stromtarife auszuwählen, denn nicht mit jedem können Sie günstiger Strom beziehen: Einerseits wirkt sich der individuelle Stromverbrauch aus, andererseits spielen Ihre Ansprüche in Bezug auf die vertragliche Gestaltung eine wichtige Rolle. Besteht der eine Stromanbieter darauf, dass Sie eine Kaution hinterlegen, wollen Sie seine günstigeren Konditionen in Anspruch nehmen, kann der andere eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten präferieren – die Ihnen wiederum die Flexibilität nimmt, auf Veränderungen des Marktes zu reagieren. Das Thema Preisgarantie wird ohnehin sehr differenziert behandelt – nur die wenigsten Stromanbieter fixieren den Gesamtpreis, also auch die aktuelle Höhe aller Abgaben, Steuern und Gebühren. Auch zu diesem wichtigen Punkt finden Sie im Stromanbieter Vergleich alle relevanten Informationen.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten sich durch die Vertragsbedingungen jedes einzelnen Stromanbieters, und in den meisten Regionen kämpfen zwischen 100 und 150 Anbieter um neue Kunden, arbeiten, um alle Details effektiv gegenüberstellen zu können – der Aufwand ist ohne ein Hilfsmittel nicht zu bewältigen. Schon aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen unseren Stromrechner, den Sie ganz einfach mit der Eingabe von Postleitzahl und Stromverbrauch starten können. Bereits an dieser Stelle könnten Sie feststellen, ob es in Ihrer Region einen günstigeren Stromversorger gibt – wir empfehlen Ihnen aber, den Preisvergleich ganz genau auf Ihren Bedarf zuzuschneiden:

  • Eingabe von Postleitzahl und Stromverbrauch
  • bei Bedarf Selektion nach Ökostrom
  • Auswahl der anzurechnenden Wechselprämien
  • Vorgabe der vertraglichen Eckpunkte, wie beispielsweise Laufzeit, Kündigungsfrist und Preisgarantie
  • bei schlechter SCHUFA Selektion der Kautionstarife als Alternative

Um Strom günstig zu ordern, bedarf es also deutlich mehr, als den Preisvergleich von Arbeits- oder Grundpreisen der einzelnen Stromanbieter. Schon bei den Voreinstellungen im Stromkosten Vergleich stellen Sie die Weichen in Bezug auf Pakettarife: Strom wird Ihnen günstig bei diesen Varianten zu der Bedingung angeboten, dass Sie sich von vornherein auf ein bestimmtes Kontingent pro Vertragslaufzeit festlegen. Sie können diese Tarife selbstverständlich monatlich bezahlen, das ist keine Frage. Allerdings rechnet der Stromversorger mit dem Kontingent, das er frühzeitig ordern und Ihnen so den Strom günstig weiterverkaufen kann. Verbrauchen Sie dann weniger, erhalten Sie keine Rückerstattung. Allerdings werden bei einem Mehrverbrauch kräftige Zuschläge erhoben – diese Auswahl ist also gut zu überlegen.

Unter der Rubrik Ökostrom finden Sie wiederum unterschiedliche Angebote, die Sie näher untersuchen sollten: Sogenannte Klimatarife sehen beispielsweise den Ausgleich der bei der Verbrennung fossiler Rohstoffe verursachten Kohlendioxidemission vor – sie beziehen sich also nicht direkt auf erneuerbare Energien. Nachhaltige Ökostrom-Tarife wiederum fördern den Ausbau alternativer Energiequellen ganz gezielt, indem ein Teil der eingenommenen Beträge in entsprechende Projekte investiert wird. Ökostrom kann zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien bezogen werden – muss aber nicht. Unter dem Strich sorgen Sie mit dieser Tarifwahl dafür, dass die von Ihnen verbrauchte Menge aus alternativen Energiequellen in das Stromnetz eingespeist werden kann. Auf Ihre Stromversorgung selbst haben Sie allerdings keinen Einfluss. Billigstrom kann durchaus öko sein – das werden Sie im Stromtarif Vergleich schnell erkennen.

Strompreise gründlich vergleichen – dauerhaft günstig Strom beziehen

Strompreisvergleich bei zu hoher StromrechnungEin heiß diskutiertes Thema sind die Wechselprämien: Sie finden in den Werbeangeboten, aber auch im Strompreisvergleich regelmäßig einen Neukunden- oder Treuebonus oder irgendeine andere Prämie, mit der Sie ein Energieversorger zum Wechsel animieren will. Regelmäßig gibt es dann Ärger, wenn der Bonus nicht gutgeschrieben wird: Die vertraglichen Bedingungen sind auch hier entscheidend dafür, ob Sie durch einen solchen Bonus günstiger Strom beziehen können. Zunächst sind die Begriffe klar auseinanderzuhalten: Ein Neukundenbonus kann als Sofortbonus oder als Treuebonus ausgeschüttet werden. Dürfen Sie ersteren bereits wenige Wochen nach dem Wechsel erwarten, ist der Treuebonus in der Regel an eine bestimmte Laufzeit des Vertrages gebunden. Passt der Stromversorger zum Ende Ihrer Vertragslaufzeit die Konditionen an, sodass Sie erneut den Stromanbieter wechseln, geht Ihnen diese Wechselprämie regelmäßig verloren. Wir empfehlen daher den Sofortbonus, den wir auch in die Berechnung der Stromkosten für das erste Vertragsjahr einbeziehen.

Weitere Varianten der Wechselprämien, die wir im Stromvergleich ausführlich erklären, sind Rabatte oder anderweitige Gutscheine: Nutzen Sie die Erläuterungen, die wir Ihnen liefern, um Missverständnisse von vornherein zu vermeiden. Schon im Ergebnisüberblick können Sie alle relevanten Informationen zum jeweiligen Stromtarif studieren, um sich für wirklich günstigeren Strom zu entscheiden. Dazu zählen natürlich auch die Wechselprämien, die Sie ohne Bedenken regelmäßig in Anspruch nehmen können: Berücksichtigen Sie unsere Hinweise und konzentrieren sich auf Anbieter mit Sofortbonus, können Sie Strom deutlich günstiger beziehen. Zum Ende Ihrer Vertragslaufzeit, für die wir Ihnen 12 Monate empfehlen, sondieren Sie die dann aktuellen Stromtarife, um bei Bedarf einen erneuten Wechsel vorzunehmen – und natürlich auch wieder eine Prämie zu erhalten.

Günstiger Strom – machen Sie als Verbraucher Druck

Sie haben es also selbst in der Hand, durch einen Wechsel günstig Strom zu beziehen – allen Preiserhöhungen zum Trotz. Je mehr Verbraucher sich hier aktiv engagieren, einen fundierten Stromvergleich nutzen und die günstigen Anbieter bevorzugen, desto stärker wird der Druck auf den Markt insgesamt. Gleichzeitig spüren Sie die Auswirkungen direkt: Wenn Sie Strom günstig ordern, können Sie schon bei den monatlichen Abschlagszahlungen eine deutliche Kostensenkung erreichen. Verbinden Sie also die angenehme mit der nützlichen Seite, sparen Sie Geld und geben Sie Ihrer Stimme als Verbraucher Gewicht – unser Stromvergleich liefert Ihnen dazu alles Notwendige.

Quelle: Statista

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Stimmen, 4,52 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar